Jahreshauptversammlung 2013

Bernd Lahme Nachfolger von Winfried Holthaus als stellvertretender Vorsitzender
Zur Eröffnung der Mitgliederversammlung des Hegerings Brilon erklangen am Samstag, den 23.02.2013 in der Schützenhalle in Hoppecke die Jagdhörner des Hegering – Bläsercorps unter der Leitung von Peter Kraft. Besonders willkommen hieß der Hegeringsleiter Volker Kraft den Bürgermeister der Stadt Brilon Franz Schrewe und den stellvertretenden Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Hochsauerland Johannes Niggemeier.
Bernd Lahme aus Alme wurde einstimmig zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und löst damit Winfried Holthaus ab, der dieses Amt seit 2009 inne hatte. Von 2000 bis 2009 war er Hegeringleiter vom Hegering Brilon mit seinen 263 Mitgliedern. Für seine langjährige Tätigkeit wurde ihm als Dank und Anerkennung ein Zinnteller überreichet.
Im vergangen Jagdjahr wurden in den Jagdrevieren des Hegering Brilon insgesamt 303 Rehböcke erlegt. Nach der Erhöhung  um 26 % und weiteren 15 % in den letzten  Jahren wurde im letzten Jagdjahr der Abschuss der weiblichen Rehe wieder um 100 Stück erhöht. Damit ist der Rehwildabschuss im Vergleich zu den Jahren vor Kyrill noch einmal deutlich erhöht worden. Die Trophäen von Böcken wurden von einer Bewertungskommission, um den stellvertretenden Kreisjagdberater Fritz-Ulrich Hammerschmidt, nach Alter und Qualität begutachtet. Hermann Bödefeld erhielt für den im Revier Scharfenberg-Wünnebecke erlegten 340 Gramm starken Rehbock die Goldmedaille. Silber und Bronze erhielt Herr Götze aus dem Revier Altenbüren-Feld für seine Trophäen mit 316 und 290 Gramm. Insgesamt ist die Strecke in der Altersstruktur sowie auch in den Stückzahlen für den Hegering Brilon zufrieden stellend.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Ulrike Hammerschmidt, für 40 Jahre Treue wurde Wolf Arno Mertin und für 50 Jahre Ludwig Schröder ausgezeichnet.